Offener Ganztag

 

Pädagogisches Gesamtkonzept

Die Offene Ganztagsschule im Primarbereich ist für Kinder und Eltern ein wichtiges Anliegen. Es wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert und für Kinder mehr Bildungsqualität und Chancengleichheit sichergestellt. Mehr Zeit für Kinder bedeutet mehr Zeit zum Lernen, mehr Zeit für musisch-kulturelle Bildung, mehr Zeit für Bewegung, Spiel und Sport. Damit öffnet sich Schule für neue Wege des Lernens.

Ausgehend von dem Satz der Richtlinien "Die Grundschule darf für die Kinder nicht allein Unterrichtsstätte, sondern muss zugleich Erfahrungsraum, Lernraum und Lebensraum sein. In ihr sollen sich Kinder glücklich und geborgen fühlen und in einer freien und befreienden Atmosphäre leben können." (RL. S. 10) leiten wir für unsere Offene Ganztagsschule folgende Grundsätze ab:

 

Die OGS unterstützt den schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrag unserer Schule, indem sie

 

  • Familien unterstützt und entlastet.
  • den Kindern entwicklungsnotwendige Erfahrungen vermittelt,
  • zu einer Verbesserung der Lerneffektivität beiträgt,
  • mittel- und langfristig zu einem erweiterten Verständnis von schulischem Leben und Lernen beiträgt.

 

 

Konkrete Anknüpfungspunkte an das Schulprogramm sind:

 

  • Die Umsetzung und Erweiterung des Bildungs- und Erziehungsauftrages auf der Grundlage der gesetzlichen Rahmenbedingungen
  • Soziales Lernen und eigenverantwortliches Handeln
  • Individuelles Fördern und Fordern
  • Den Unterricht ergänzende Erfahrungen im Bereich des kulturellen Lernens durch zusätzliche musische und andere kreative     Aktivitäten
  • Bewegungsmöglichkeiten
  • Gesundheitserziehung und gesunde Ernährung