Neues von der Imker-AG

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

 

unsere Bienen im Naturschulhof entwickeln sich prächtig, wie sich die Kinder gestern selbst überzeugen konnten.

 

Was ist bis jetzt passiert?

 

Wir haben die Bienen einquartiert und gefüttert. Nach der ersten Woche konnten wir schon beobachten, dass die Bienen Wachs produziert und Waben errichtet hatten. In die Zellen hatte die Königin schon die ersten Eier gelegt.

 

Gestern nun, nachdem wir uns wegen der Ferien zwei Wochen nicht mehr getroffen hatten, konnten wir im ersten Volk schon Maden und Puppen sehen. Das zuerst aufgestellte Volk füllt schon fast den ganzen Kasten. Die Bienen haben sogar schon Honig eingetragen, den wir ihnen aber als Reserve lassen wollen.

 

Wie geht es weiter?

 

In der kommenden Woche werden wir beobachten können, dass die ersten jungen Bienen schon geschlüpft sind und laufend weitere junge Bienen folgen. Das Volk wächst also stark!

 

 

 

 

Der Grund: Das gute Wetter und unsere Pflege. Mittlerweile ist dieses Volk so kräftig, dass wir nicht mehr zufüttern müssen.
Die anderen beiden Völker brauchen noch eine kleine Starthilfe, dann schaffen sie es auch alleine, weiter zu wachsen - vorausgesetzt, das Wetter bleibt gut und die Bienen können zum Sammeln ausfliegen.

 

Es bleibt also spannend!

 

Eine Bitte noch an die Eltern: Bitte schicken Sie die Kinder mittwochs nicht ohne Jeans, Socken und geschlossene Schuhe (von mir aus zum Wechseln) aus dem Haus. Am Teich wachsen Brenneseln, es gibt Ameisen, und beim Imkern landet schon mal eine Biene im Gras, die dann den Weg in eine Sandale findet... Ich habe es bisher so gehalten, dass Kinder, die nicht entsprechend gekleidet sind, vor dem Zaun zum Teich bleiben müssen.

Bitte ersparen Sie Ihren Kindern, dass ich ein Kind aufgrund unzureichender Kleidung vom Kurs ausschließen muss. Wir möchten uns auf das Interessante rund um die Bienen konzentrieren können.

 

Viele Grüße,

 

Philipp Elsässer, 4. Juni 2018

Und so fing alles an